5 Jahre Männerherz

Am 19. Mai 2015 startete ich das Abenteuer Männerherz mit dem ersten Blogbeitrag. Seither habe ich hier 149 Beiträge veröffentlicht, die von 15’405 Besuchern 44’209 mal aufgerufen wurden. Wobei es sich mehrheitlich wohl um Besucherinnen handelte… Mein Anspruch war „etwas für Männer“ zu tun und sie zu motivieren, sich auf einen neuen Weg zu begeben. Weg von Karriere und Haben, von Schein und Mackertum hin zu Bewusstsein und Sein, zum wahren Erwachsenen. Nach einem Jahr veröffentlichte ich die „10 Regeln zum Glück„, dann eine eher kritische Standortbestimmung zum zweijährigen Jubiläum und zum dreijährigen Jubiläum eine weitere Zwischenbilanz. Vor zwei Jahren hatte ich ein erstes Wochenende in der Manngeburt hinter mir und blickte auf die kommenden Seminare sowie auf die begonnene Zusammenarbeit mit Hannes.  Weiterlesen

Veränderung

Das Tor zum Neuen öffnen gibt Raum für Entwicklung. Leben heisst Veränderung. Nur wenn wir bereit sind Altes loszulassen, können wir die Möglichkeiten nutzen, die uns das Leben bietet. 

Gedanke zu Wahrnehmung und Veränderung

Ich versuche es heute mit einem neuen Format: ich formuliere meine Gedanken in einem oder zwei Sätzen und veröffentliche sie auf einem Bild. Diese beiden Sätze beziehen sich auf meinen Beitrag zum Leben im Jetzt.

Unsere Wahrnehmung entscheidet, wie wir unsere Welt sehen, wie sie für uns ist. Wenn wir die Welt verändern wollen, müssen wir uns verändern.

Es sind meine eigenen Worte, aber vermutlich habe ich es so oder ähnlich auch schon irgendwo gehört oder gelesen…

Veränderungsbereitschaft

In mehreren Gesprächen im Umfeld von Bibliotheken ist in letzter Zeit immer wieder das Thema der Veränderungsbereitschaft angesprochen worden. Für Bibliotheken und die Menschen, die in Bibliotheken arbeiten (und natürlich in vielen anderen Berufen) stellt sich die Herausforderung, dass sie sich auf ständige Veränderungen im Umfeld einstellen müssen, die eine direkte Auswirkung auf ihre Tätigkeit haben. Viele haben einen Beruf in diesem angeblich stabilen und ruhigen Umfeld gewählt und müssen nun feststellen, dass es mit der Ruhe vorbei ist. In der Trendanalyse Horizon Report Library Edition wurde diese Herausforderung mit „bereitwillige Annahme radikaler Veränderungen“ bezeichnet. Wie können wir dies erreichen? Weiterlesen