Die Wahrheit über Corona

Habe ich dich erwischt! Nein, hier erfährst Du nicht die Wahrheit über das Corona-Virus und die Hintergründe unserer aktuellen Krise. Denn die Wahrheit ist: ich weiss es nicht. Aber ich stelle fest, dass dieses Virus in uns den Wunsch weckt, die Hintergründe zu verstehen. Und sie zu deuten. Und die anderen von der eigenen Sicht der Dinge zu überzeugen. Aber was weiss ich schon? Weiterlesen

Unsere Verantwortung

Ich habe gerade einen Facebook-Beitrag gelesen, den ich zum Anlass nehme, Männerherz zum Thema Klima sprechen zu lassen. Der Beitrag geht so: Zunächst wird auf die grossen Umweltsünder Brasilien, China und USA verwiesen, dann auf die Nutzlosigkeit einer CO2-Steuer in Deutschland. Dann folgt noch ein Aufruf an die „Klimasekte“, dafür zu sorgen dass DAS abgestellt werde. Und es gibt Leute – auch Freunde von mir – die diesen Post liken. Ich möchte deshalb etwas zu unserer eigenen Verantwortung sagen. Weiterlesen

Schattenkönig und Schattenmagier am Werk

Vorhin habe ich darüber geschrieben, was Greta für eine Funktion hat. Wie sie die Menschen herausfordert und entsprechend gehasst oder glorifiziert wird. Da springt mir wieder der Onkel Donald ins Auge. Er ist ja die Antithese zu Greta. Der alte weisse Mann, der in seiner grenzenlosen Selbstüberschätzung ein ganzes Land und mit ihm vielleicht die Welt an die Wand fährt. Weiterlesen

Die drei Ebenen Geist-Herz-Körper

Die Erkenntnis der drei Ebenen kam mir erst nach der Rückkehr von der Visionssuche. Ich frage mich, ob sich diese meine persönliche Erkenntnis auch verallgemeinern lässt. Was ich hiermit versuche… Ich nehme wahr, dass die Verbindung dieser drei Ebenen essenziell ist. Geist ohne Herz ist kalt, streng und lieblos. Herz ohne Geist wirkt auf mich etwas naiv und auch einfach und unbewusst. Geist ohne Körper ist leblos, vergeistigt, abgehoben – ein Asket, der seinem Körper entsagt hat und gleichzeitig auch dem Leben. Herz ohne Körper ist wirkungslos, energielos. Körper ohne Geist ist für mich tierisch, unbewusst, von Instinkt getrieben. Und Körper ohne Herz – na ja, das ist dann eben herzlos: kühl, lieblos wie eine Maschine.
Weiterlesen

Der Weg zum Ganzsein

Dieser Beitrag hat einige Zeit gebraucht. Er musste etwas gären, sich entwickeln, sich konkretisieren. Im letzten Jahr habe ich – wie hier im Blog beschrieben – die Manngeburt „gemacht“ (absolviert wäre der falsche Ausdruck). Das war ein sehr intensiver Prozess, der viel in mir bewegt hat. Ich habe es so erlebt, dass sich mir eine weitere Ebene geöffnet hat. Ich versuche nun, dieses Erlebte in Worte zu fassen und auch euch zugänglich zu machen. Im Endeffekt kam ich zur Erkenntnis, dass ich mich auf drei Ebenen geöffnet habe und somit einen grossen Schritt zur Ganzheit gemacht habe. Die drei Ebenen sind der Geist, das Herz und der Körper.

Weiterlesen

Männer in Bewegung

Lieber Mann, spürst du den Frühling ebenfalls? Mir geht es so: die länger werdenden Tage, die wärmende Sonne und die aus dem Winterschlaf erwachende Natur wecken auch in mir die Lebensgeister. Alles kommt in Bewegung – es ist also eine gute Zeit, um sich auch der Bewegung im Innern zuzuwenden. Dazu bieten Hannes und ich neue Kurse und Formate an. Bist du bereit für den Schritt? Weiterlesen

Mannsein als Krankheit

Die Schweizer Sonntagszeitung widmet heute der Diskussion um „toxische“ Männlichkeit einen Beitrag unter dem Titel Psychologen erklären traditionelle Männlichkeit als «schädlich» (leider nur für Abonnent*innen zugänglich). Der Beitrag nimmt Bezug auf den umstrittenen Werbespot von Gillette und auf die Empfehlungen der American Psychological Association (APA). Darin heisst es sinngemäss: Die traditionelle Männlichkeitsideologie, die Elemente wie Leistung, Risiko, Dominanz, Vermeidung von Schwäche und Gewalt beinhalte, sei schädlich. Weiterlesen

Leben und Tod

Ja, um nichts weniger als um Leben und Tod geht es in diesem Beitrag. Die schwere Erkrankung und schliesslich der Tod meiner Mutter haben mich zum Jahresende stark beschäftigt. Entsprechend war ich nicht frei für einen neuen Beitrag von Männerherz. Die übrigen Themen sind etwas in den Hintergrund geraten, und das grosse Thema war mir noch zu nah. Weiterlesen