Du hast die Wahl!

Alles sei vorherbestimmt, ist eine gängige Meinung in spirituellen Kreisen. Egal, was ich tue, es entspricht einem grossen Plan. Ich möchte dem ein anderes Prinzip entgegenhalten, das für mich besser stimmt: Nichts geschieht zufällig und alles, was geschieht, dient unserer inneren Entwicklung (man könnte auch sagen: Heilung).
Wenn ich davon ausgehe, das alles vorbestimmt ist, habe ich keine Wahl. Ich spule quasi mein Programm ab, würde meine mir zugedachte Rolle spielen. Ich glaube aber, dass das bewusste Wählen den tieferen Sinn unserer Existenz ausmacht.Ich denke, dass wir die Wahl haben – und das macht den tieferen Sinn aus: alles, was geschieht, können wir akzeptieren, fühlen, was es für uns bedeutet, was wir lernen dürfen. Wir können dankbar für diese wunderbare Gelegenheit sein uns weiterzuentwickeln. In diesem Bewusstseinszustand kann uns fast nichts mehr erschüttern.

Wir haben aber auch die Wahl, gegen das, was geschieht Widerstand zu leisten. Wir können wütend sein, hadern, traurig und deprimiert sein. Und wir können uns wundern oder ärgern, wie übel uns das Leben mitspielt. Wir kriegen dann immer wieder eine neue Gelegenheit, uns für das Akzeptieren und den positiven Weg zu entscheiden. Vermutlich werden wir es in diesem Bewusstseinszustand aber nicht als Chance verstehen, sondern mit unserem Schicksal hadern.

image
Jupiter und Venus am 30. Juni 2015

Nehmen wir das Beispiel des Alterns. Wir können uns darüber ärgern, das immer häufiger etwas nicht mehr so klappt wie früher, körperlich und geistig. Wir können dagegen ankämpfen, vor allem gegen den äusseren langsamen Zerfall. Aber wir wüssten eigentlich schon, dass es hier keinen Sieg auf Dauer gibt. Der Zerfall des Körpers und des Intellekts ist unausweichlich. So haben wir die Wahl, dies als Chance wahrzunehmen. Wenn wir die zunehmende Schwäche des Körpers akzeptieren, kommen wir immer mehr zur Ruhe. Wir können uns nach innen richten und merken, dass da etwas ist, das nicht altert. Wir werden immer weniger vom aussen abgelenkt. Wir können allmählich loslassen, zum Schluss auch den materiellen Körper und das irdische Dasein.

Wir haben also die Wahl. Ich habe in einem früheren Beitrag über das Prinzip der Liebe als höchste Eigenschaft des Menschen geschrieben. Uns unterscheidet von den meisten anderen Lebewesen, dass wir uns bewusst dafür (oder eben auch dagegen) entscheiden können. Ein Baum ist einfach, und er ist mit allem verbunden. Er muss und kann nicht wählen, sich bewusst dafür entscheiden. Wir Menschen können das.

Wir leben nicht mehr im Paradies, in dem es nur den einen Zustand gab. Manchmal mag es als Qual erscheinen, dass wir wählen und uns entscheiden müssen. Und wenn wir es nicht tun, sondern unbewusst in negativen Gefühlen schwelgen, dann fühlt es sich eher wie ein Leben im irdischen Jammertal an. Wenn wir getrennt von allem sind, sind wir unglücklich.

Wenn wir uns für den Weg des Akzeptierens, des Friedens und der Liebe entscheiden, werden wir wachsen. Und wir können das fast täglich üben und uns immer wieder neu entscheiden. Ist das nicht wunderbar?

3 Gedanken zu “Du hast die Wahl!

  1. Die wahl, sich frei für etwas zu entscheiden ist nur uns menschen gegeben. Das ist zweifelsohne – die perle unseres lebens. Das zu verinnerlichen ist der erste wichtige schritt zur befreihung. Der weg besteht aus vielen vielen schritten. Und sie alle zu erkennen, lernen richtig zu gehen – darin sehe ich die eigentliche herausforderung.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s