Natur pur

Die Ferien sind vorbei, doch weiterhin verbringe ich viel Zeit in der Natur. Mit meiner Partnerin oder auch alleine oder mit Freunden bin ich viele Tage in den Bergen unterwegs gewesen, habe oft draussen geschlafen. Nächste Woche wollen Hannes und ich wieder mit einer Gruppe Männer auf dem Männer-Hike unterwegs sein. Was bedeutet mir dieses Draussensein, diese Verbindung mit der Natur? Weiterlesen

Naturbaden

Hast du die Kraft der erwachenden Natur auch schon gefühlt? Gerade jetzt im Frühjahr, wenn alles ergrünt und erblüht, wenn die Vögel zum grossen Konzert anstimmen, wenn die wärmende Sonne die Düfte in die Nase steigen lässt? Mir ist da in den Sinn gekommen, dass „Waldbaden“ in jüngster Zeit auch bei uns ein Thema geworden ist. Ich möchte das etwas weiter fassen und von „Naturbaden“ sprechen. Weiterlesen

Wanderfreuden

In diesen Sommerferien konnte ich wieder nach Herzenslust wandern. Zunächst verabschiedete ich mich von meinem bisherigen Arbeitsort Chur, indem ich zu Fuss über die Berge in den Kanton Luzern wanderte. Dann war ich eine Woche mit meiner Partnerin unterwegs in den südlichen Schweizer Alpen. Ich will hier nicht auf die einzelnen Touren eingehen. Es gab schon einige sehr beeindruckende Abschnitte, über die ich gerne berichten werde. Und nicht immer war es nur lustig, zum Beispiel wenn man auf 2500m Höhe in ein Gewitter mit Hagel gerät. Aber dazu ein andermal mehr… Weiterlesen

Naturerlebnisse und echte Kerle

In der Sonntagszeitung ist am 2.August unter dem Titel „Weck den Kerl in Dir“ ein Beitrag erschienen, der den Wunsch nach (extremen) Naturerlebnissen von Männern thematisierte. Der Schwerpunkt lag auf dem Extrem-Survivor Bear Grylls, der seine Aktivitäten medial mit grossem Erfolg verbreitet. Und über die Männer, die diese spektakulären Taten vom heimischen Sofa aus mitverfolgen. Da finde ich allenfalls spannend, dass sich hier offenbar eine Sehnsucht nach solchen „echten“ Abenteuern in der Wildnis ausdrückt. Interessanter finde ich allerdings den weniger spektakulären Teil, dass nämlich viele Männer (und Frauen) in der Natur zu sich selber finden.

Weiterlesen