Manngeburt, Teil 2

Dieser Beitrag kommt ohne viele Worte aus. Wir haben uns im Seminar mit dem Archetyp des Liebhabers auseinandergesetzt und mit der mit ihm verbundenen Kindheit. Um die Prozesse in Gang zu bringen, kamen wir uns ein einer Schwitzhütte näher. Und das habe ich (nachträglich) in einem Mandala festgehalten.

Im Seminar malen wir jeweils direkt ein Mandala zum Erlebten, das wir danach besprechen, indem wir es „spiegeln“. Es wird also nicht analysiert und interpretiert, sondern gesagt, was das Bild in einem selbst auslöst. Dieses Mandala hier habe ich nach dem Seminar zu Hause gemalt, und es soll ausdrücken, wie ich die Enge und Hitze der Schwitzhütte erlebt habe. Und ich widme es unserer Männergruppe, die am zweiten Wochenende echt zusammengeschweisst (zusammengeschwitzt) wurde. Möge der Prozess so richtig befeuert werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s